Weyerhaeuser - nachhaltiges Investment
Unternehmen

Weyerhaeuser – nachhaltiges Investment? Weyerhaeuser ist einer der größten internationalen Forstwirtschaftskonzerne. Das Unternehmen bewirtschaftet eine Fläche von 13,9 Millionen Hektar Wald, wovon 2,3 Millionen in den USA Besitz des Unternehmens sind. Die restlichen Flächen befinden sich größtenteils in Kanada und sind dort vom Staat gepachtet.

Historie

Das Unternehmen wurde von Friedrich Weyerhäuser gegründet. Der Kauf von etwa 360.000 Hektar Wald von der Northern Pacific Railway durch Frederick Weyerhäuser und 15 Partner am 18. Januar 1900 gilt als Gründungsdatum, auch wenn Friedrich Weyerhäuser zu diesem Zeitpunkt bereits einige Sägewerke besaß.[Der Sitz des Unternehmens wurde Tacoma mit George S. Long als Geschäftsführer, der 30 Jahre in dieser Position blieb.Zu Beginn konzentrierte sich Weyerhaeuser auf den Kauf von Land und den Verkauf stehender Bäume, betrieb also keine Holzfällerei. Aber bereits zwei Jahre nach Bestehen beschädigte ein Brand weite Teile des Bestandes. Um die abgebrannten Baumreste noch verwerten zu können, stellte das Unternehmen hunderte von Holzfällern an und ließ die Überreste fällen. Damit war der Schritt in das Gewerbe getan. 1915 wurde in Everett (Washington) die erste vollelektrische Sägemühle des Unternehmens in Betrieb genommen. In den 1920er Jahren erwarb Weyerhaeuser die ersten Dampfschiffe, um seine Produkte an die Ostküste transportieren zu können. In den folgenden Jahren wurde die Flotte weiter ausgebaut. 1928 entwickelte das Unternehmen die Marke 4-Square, unter der standardisiertes Holz produziert wurde, zur damaligen Zeit eine absolute Neuerung. Die erste Zellstoffmühle erwarb Weyerhaeuser 1931; sie erwirtschaftete auch in der später folgenden Wirtschaftskrise Gewinne. Erst sehr spät ging Weyerhaeuser zu einer geregelten und nachhaltigen Forstwirtschaft über, wie sie in Europa schon lange Standard war: 1937 kündigte das Unternehmen mit der Losung Timber Is a Crop (zu Deutsch etwa Holz ist eine Nutzpflanze) einen neuen Ansatz in der Holzindustrie an. Statt wie bisher Wälder nur abzuholzen, wurde nun begonnen, die Wälder gezielt wieder aufzuforsten, um später erneut „ernten“ zu können. Dies hatten die Holzfäller Ed Baker und Glen Masterson angeregt. Im Jahr 1938 wurden das erste Mal experimentell gezielt Bäume gepflanzt.1941 ließ das Weyerhaeuser von Metro-Goldwyn-Mayer den Film Trees and Homes produzieren. Dieser Dokumentarfilm wurde später unter anderem an Schulen gezeigt.In den 1950er Jahren eröffnete das Unternehmen Tochtergesellschaften in Venezuela, Malaysia und den Philippinen. Weiterhin expandierte es in den Süden der USA, wo es große Waldflächen erwarb. Die 1950er Jahre brachten auch den Einstieg in die Verpackungsindustrie. Mit dem Kauf der Hamilton Paper Company in Pennsylvania stieg Weyerhaeuser in den 1960ern in die Feinpapierproduktion ein. Darüber hinaus erwarb die Firma mehr als 700.000 Hektar Land in Arkansas, womit sie ihren größten einzelnen Grundstückskauf abschloss. 1963 ging Weyerhaeuser an die Börse in San Francisco und New York.Der Taifun Frieda zerstörte 1962 große Waldflächen. Da der US-Markt solche große Holzmengen nicht benötigte, verkaufte Weyerhaeuser das Holz nach Japan. Der Taifun war damit der Auslöser für den Einstieg in den Markt im Fernen Osten. 1965 baute das Unternehmen in einem Joint Venture in der kanadischen Stadt Kamloops eine Produktionsstätte für gebleichten Kraftzellstoff. Als erstes Unternehmen der USA exportierte Weyerhaeuser 1974 in die Volksrepublik China.Der Ausbruch des Vulkans Mount St. Helens am 18. Mai 1980 zerstörte große Waldgebiete sowie Material und Straßen des Konzerns. Wie bereits zuvor unternahm Weyerhaeuser große Anstrengungen, das noch verwertbare Holz zu retten. Mehr als 1.000 Menschen waren fast drei Jahre lang damit beschäftigt. Trotz der Skepsis vieler begann das Unternehmen mit der Aufforstung des Gebietes und ließ insgesamt 18,4 Millionen Setzlinge pflanzen.1999 kaufte Weyerhaeuser den kanadischen Mitbewerber MacMillan Bloedel für 2,6 Mrd. USD. 2006 trennte sich der Konzern von seinem Geschäftszweig für Feinpapier. (Quelle Wikipedia)

Nachhaltigkeit

Today, only 11 percent of the world’s forests are certified, with the vast majority of the certified acreage in the Northern Hemisphere. In the tropics, where deforestation prevention was a main reason for the original emergence of forest certification systems, only about 2 percent of forests are certified.

One hundred percent of Weyerhaeuser timberlands are certified to sustainable forestry standards:

  • North American timberlands are independently certified to the requirements of the Sustainable Forestry Initiative® Forest Management Standard.
  • The lands in Uruguay are certified to the Uruguayan sustainable forestry standard, a system recognized by the Programme for the Endorsement of Forest Certification.

Encouraging Certifikation

Weyerhaeuser believe sustainable management practices will ensure healthy, abundant forests today and into the future. There are a number of forest certification programs available for use in the United States and Canada, including:

  • Programme for the Endorsement of Forest Certification: PEFC is a global umbrella organization that evaluates and recognizes forest certification systems demonstrating compliance with PEFC principles. With more than 672 million acres of certified forests, PEFC endorses nearly 37 sustainable forest management standards worldwide.
  • Sustainable Forestry Initiative: SFI is a nonprofit, independent certification system. Developed specifically for North America, SFI is the largest certification program in North America, with more than 280 million acres certified. SFI is recognized by PEFC.
  • American Tree Farm System: The ATFS is the oldest and largest certification system for small, private landowners in the United States. Family forest landowners own nearly two-thirds of commercial U.S. forestlands. Approximately 22 percent of our wood fiber comes from ATFS-certified family forest owners. ATFS is recognized by the SFI standard.
  • Canadian Standards Association Sustainable Forest Management: CSA is Canada’s official national standard for sustainable forest management. Widely adopted by major industrial forestland managers in Canada, this standard addresses Canada’s unique cultural and land-ownership issues. CSA is recognized by PEFC.
  • Forest Stewardship Council International: FSCTM International sets national and regional standards for multiple independent certifiers throughout the world. FSCTM International has approximately 465 million certified acres worldwide, with 35 million acres in the United States. FSCTM International recognizes other FSCTM standards but is not recognized by PEFC.

Weyerhaeuser is a strong supporter of the Sustainable Forestry Initiative. SFI is a consistent, science-based standard that allows to offer a reliable supply of quality, certified products at competitive prices. The decision to choose the SFI standard has support from their customers worldwide. We also believe the existence of multiple certification systems is advantageous for several reasons:

  • Multiple programs encourage greater use of responsible practices worldwide, across all forest ownerships.
  • Different programs accommodate the varying situations, resources and needs of a variety of forest ownership types (government, private, family).
  • Multiple programs offer manufacturers and their customers greater flexibility in meeting consumer demands.
  • Competition encourages all programs to continually improve over time.

Kontaktformular

Hier melden sich zu unseren Informationen an. Ich bin Eckhard Noeh (CEO). Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung [https://www.valor.li/datenschutzerklaerung/]

Sie erhalten eine Mail, die Sie Ihrerseits noch einmal bestätigen müssen.

contact form

Here you can register for our information. I am Eckhard Noeh (CEO). Our newsletter contains informations about our products, offers, promotions and our company. Notes on data protection, revocation and performance measurement and logging can be found in our privacy policy [https://www.valor.li/datenschutzerklaerung/]

You will receive an e-mail, which you have to confirm again.