Teck Resources Nachhaltiges Investment
Unternehmen

Teck Resources Nachhaltiges Investment? Teck Resources Ltd. ist ein Bergbauunternehmen aus Kanada mit Unternehmenssitz in Vancouver. Es beschäftigt 11.000 Mitarbeiter und ist an der Toronto Stock Exchange im Aktienindex S&P/TSX 60 notiert. Das Unternehmen betreibt neben einem metallurgischen Komplex und einem Windpark in Kanada 12 Bergwerke, die sich in Kanada, den USA, Chile und in Peru befinden. Daneben bestehen Entwicklungsprojekte zur Exploration von Kupfervorkommen in Kanada, Chile, Mexiko, den USA, Namibia, Peru, in der Türkei und Australien.

 

Historie

 

Die Firma Cominco begann ihren Geschäftsbetrieb im Jahr 1906 als „The Consolidated Mining and Smelting Company of Canada“, geformt durch den Zusammenschluss von mehreren Einheiten, die von der Canadian Pacific Railway kontrolliert wurden. Das Unternehmen änderte seinen Namen in Cominco 1966. Comincos Hauptbergwerk „Sullivan Mine“, welches die Produktion im Jahr 1909 aufnahm, wurde mehr als 90 Jahre betrieben, bis deren Erzvorkommen im Jahr 2001 erschöpft waren. Die Firma Teck begann als „The Teck-Hughes Gold Mines Ltd.“ im Jahr 1913, die sich aus einem Goldfund der Goldsucher Sandy McIntyre und James Hughes bei Kirkland Lake entwickelte. Das Bergwerk Teck-Hughes förderte bis 1965. Teck kaufte 1969 die Grube Beaverdell. Dieses Silbervorkommen wurde erstmals im Jahre 1898 entdeckt und wurde bis 1991 ausgebeutet. Der Zusammenschluss von Teck und Cominco und begann im Jahr 1986, als Teck und zwei Partner eine Beteiligung an Cominco erwarben. Die vollständige Übernahme geschah im Juli 2001. Im Jahre 2007 erwarb Teck Cominco „Aur Resorces“ und erhielt somit Zugang zu den bedeutenden Kupferbergwerken Quebrada Blanca und Carmen de Andacollo in Chile. Im Jahre 2008 gab Teck Cominco eine Vereinbarung mit „Fording Canadian Coal Trust“ bekannt, deren 60%Beteiligung an der Elk Valley Coal Partnership zu 100% erwerben. Teck Cominco hatte bisher eine Minderheitsbeteiligung von 40%.

Produkte

Es fördert Kohle für die Stahlherstellung (26,671 Mio. t in 2014), Kupfer (333.000 t in 2014), Zink (660 t in 2014), Blei (123.000 t in 2014) und in geringem Umfang Molybdän und andere seltene Erze. In 2014 wurden die Einnahmen zu 39 % aus Kohle, 31 % aus Zink und zu 30 % aus Kupfer erwirtschaftet.

Minen
  • Kohle: Cardinal River, Fording River, Greenhills, Line Creek, Elkview, Coal Mountain, Quintette (alle Kanada)
  • Kupfer: Highland Valley Copper (Kanada), Antamina (Peru), Quebrada Blanca (Chile), Carmen de Andacollo
  • Zink: Red Dog, Trail Operations, Pend Oreille (alle Kanada)
Teck Resources Nachhaltiges Investment

Teck ist Mitglied des ICMM, Mitglied des Dow Jones Sustainability World Index und hat eine bis ins Jahr 2030 ausgerichtete Nachhaltigkeits-Strategie. Dies ist sicher auch auf die teils erheblichen Vorwürfe der Vergangenheit an die Adressse des grössten kanadischen Minenunternehmens zurück zu führen:

In der Vergangenheit ist Teck Cominco oft kritisiert und verklagt worden Umweltgesetze und Standards verletzt zu haben. Teck Cominco hat jedoch „am besten in der Klasse“ bei sozialen Leistungen und Umweltleistung Fortschritte gemacht, und wird öffentlich anerkannt für seine Anstrengungen. Das Unternehmen erhält regelmäßig Preise für die Sicherheit, den Umgang mit Reklamation und nachhaltige Entwicklung. Alle Entwicklungen sind im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht auf der Webseite des Unternehmens veröffentlicht.

Die Schmelz-Gesellschaft des Unternehmens in Britisch-Kolumbien wurde 2003 dafür verantwortlich gemacht, den Fluss von Columbia schwer zu verseuchen. Amerikanischen Bürgern, die in Ansiedlungen flussabwärts leben, sind gerichtlich gegen Teck bis zum US-amerikanischen Obersten Gericht vorgegangen. Eine Mine der Gesellschaft im nordwestlichen Alaska ist von der US-amerikanischen Umweltbundesbehörde als eine von den heftigtsten Verschmutzenmöglichkeiten in den Vereinigten Staaten aufgereiht worden. Einwohner, die stromabwärts von der Mine kürzlich leben, haben eine Rechtssache gegen Teck Cominco gestartet, fordernd, dass die Mine seine Umweltverpflichtungen erfüllt. Nach einem langen laufenden Gerichtsverfahren, das von Staats Washington indianischen Stämmen von Colville Confederated über den Umweltschaden von Schmelzerausflüssen abgelegt ist, hat Teck Resources das Beschmutzen der oberen Reichweite des Flusses von Columbia seit fast einem Jahrhundert gestanden. Die Stämme von Colville Confederated haben eine Klage gegen Teck eingereicht 2004 behauptend, dass die Gesellschaft 140,000 Tonnen der Schlacke direkt in den Fluss abgeladen hatte, das Oberflächenwasser, das Grundwasser und den Bodensatz des oberen Flusses von Columbia und des Sees Roosevelt mit gefährlichen Metallen einschließlich Arsens, Kadmiums, Quecksilbers, Bleis, Kupfer und Zinkes verschmutzt wurde.

Kontaktformular

Hier melden sich zu unseren Informationen an. Ich bin Eckhard Noeh (CEO). Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung [https://www.valor.li/datenschutzerklaerung/]

Sie erhalten eine Mail, die Sie Ihrerseits noch einmal bestätigen müssen.

contact form

Here you can register for our information. I am Eckhard Noeh (CEO). Our newsletter contains informations about our products, offers, promotions and our company. Notes on data protection, revocation and performance measurement and logging can be found in our privacy policy [https://www.valor.li/datenschutzerklaerung/]

You will receive an e-mail, which you have to confirm again.