Peter Busscher Fondsmanager Zielfonds

Peter Busscher

Peter Busscher was born in 1981 in Hamburg, Germany. He studied at RSM Erasmus University and the University of St. Gallen. His financial career began at Sustainable Asset Management in August 2007, where he manages the SAM Smart Materials Fund. Pieter enjoys sailing in his spare tim

Peter Busscher

RobeccoSAM Smart Materials

Peter Busscher managt den RobecoSAM Smart Materials. Durch eine Anlage im Thesauro Fund Valor erzielen Sie eine partielle Beteiligung am Anlageergebnis des Fonds. Über diesen Weg können Sie einfach und sicher nachhaltig in Rohstoffe investieren. Natürliche Ressourcen sind endlich, der menschliche Drang nach Wachstum und Wohlstand hingegen unendlich. Im Zeitverlauf haben die zunehmende Verknappung der natürlichen Ressourcen und die menschliche Innovationsfähigkeit zur systematischen Entwicklung von Ersatzstoffen und neuen Technologien für eine effizientere Rohstoffnutzung geführt. Das Smart Materials Thema deckt den gesamten Lebenszyklus der Materialwirtschaft ab – von Basisrohstoffen und innovativen Werkstoffen zur Substitution knapper werdender natürlicher Rohstoffe über Technologien, die eine effizientere Rohstoffförderung und -nutzung ermöglichen, bis zum Werkstoffrecycling. Vier zentrale Anlagebereiche:

 

materials Rohstoffe: Unternehmen, die in der Rohstoffförderung und -verarbeitung tätig sind, zum Beispiel im Bereich der Mineralien, Metalle oder biogenen Rohstoffe.
materials-2 Innovative Materialien: Unternehmen mit Fokus auf Entwicklung und Vermarktung innovativer Materialien – zum Beispiel Biomaterialien, Verbundwerkstoffe und nanotechnologische Materialien – entwickeln und vermarkten..
materials-3 Verfahrenstechnik: Anbieter von Technologien und Anlagen, die eine effizientere Rohstoffförderung, -verarbeitung und -nutzung ermöglichen – zum Beispiel Industrieanlagen, Automatisierungstechnik, Photonik und Analytik.
materials-4 Recycling und Entsorgung: Unternehmen, die in den Bereichen Recycling, Abfallwirtschaft und -entsorgung sowie energieerzeugende Müllverbrennung („Waste-to-Energy“) tätig sind.

%

Anteil am Gesamtfondsvermögen